Today for tomorrow
Today for tomorrow

Materialprüfung

Als Spezialist für Dichtungsmaterialien betreibt Rich. KLINGER Dichtungstechnik am Standort Gumpoldskirchen bei Wien ein State-of-the-Art Prüf- und Entwicklungslabor.

Neben der Funktion als zentrale Prüfstelle für unterschiedliche Dichtungsmaterialien und Produkte arbeitet Rich. KLINGER Dichtungstechnik hier an neuen, revolutionären Dichtungslösungen, für die KLINGER weltweit unter dem Slogan "trusted. worldwide." bekannt ist.

Um die hohen Qualitätsansprüche zu halten, wird darüber hinaus jede produzierte Charge im Materialprüflabor auf die Einhaltung von Normvorgaben und strengen Unternehmensstandards, sowie auf spezielle Kundenanforderungen getestet. Damit wird sichergestellt, dass Kunden sich weltweit und jederzeit auf Materialien höchster Qualität verlassen und sich somit auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können. Als verantwortungsvolles Unternehmen hat sich Rich. KLINGER Dichtungstechnik zudem der Einhaltung aller relevanten Sicherheits-, Qualitäts- und Umweltstandards, sowohl bei der Entwicklung neuer Lösungen, als auch bei der Fertigung bestehender Produkte, verschrieben. Das wird durch eine Vielzahl unterschiedlicher Umwelt- und Qualitätsmanagementzertifikate belegt.

Neben den bereits beschriebenen Einsatzgebieten zeichnet sich das Prüf- und Entwicklungslabor von Rich. KLINGER Dichtungstechnik durch einen weiteren Bereich aus: Unterschiedliche Dichtungsmaterialien können je nach Bedarf auf ihre Zusammensetzung untersucht werden – zu den Leistungen zählen hierbei auch Schadensanalysen sowie anwendungsspezifische Materialempfehlungen. Mit dieser wichtigen Funktion fokussiert sich das Prüf- und Entwicklungslabor nicht nur auf Fragestellungen innerhalb der KLINGER Gruppe, sondern führt als Dienstleister und Serviceeinrichtung auch entsprechende Aufträge für Partner und Kunden durch. Dazu gehört auch die Ermittlung von Dichtungskennwerten, die für die Berechnung und Auslegung von dichten Flanschverbindungen benötigt werden. Darüber hinaus können weitere wichtige Parameter und Kenndaten, je nach Anwendungsfall und Kundenwunsch, ermittelt werden.

Neben der Spezialisierung auf Dichtungswerkstoffe verfügt das Prüf- und Entwicklungslabor von Rich. KLINGER Dichtungstechnik auch über umfangreiche Expertise in der Prüfung von in Dichtungen verwendeten Rohstoffen: Fasern, Elastomere, Thermoplaste, Füllstoffe und viele weitere Werkstoffe können so exakt analysiert und charakterisiert werden.

Ermittlung mechanischer Eigenschaften bei Raumtemperatur und erhöhten Temperaturen

  • KLINGER® Kalt- und Warmverfolgung
  • Kompressibilität und Rückfederung
  • Verformungsverhalten
  • Kriechverhalten
  • Relaxationsverhalten
  • Stauchversuche
  • Zugversuche
  • Biegeversuche
  • Flexibilitätstests
  • Kennwerte nach EN 13555
  • PVRC Charakterisierung
  • Out-of-Flatness Test
  • Druckverformungsrest (an O-Ringen)
  • Daten für FEM- / FEA-Berechnungen
  • Weitere genormte und nicht genormte Tests

Untersuchung der Dichteigenschaften bei unterschiedlichen Bedingungen

  • Prüfgase Helium und Stickstoff
  • Variable Innendrücke
  • Variable Flächenpressungen
  • Variable Temperaturen
  • Kennwerte nach EN 13555
  • TA Luft Untersuchungen
  • Sattdampf-Leckagetests
  • Flüssigkeitsleckagemessungen mit diversen Medien
  • Ermittlung von ASME-Code Dichtungsfaktoren
  • Room-Temperature-Tightness Test
  • Messverfahren für Leckage
       • Helium-Massenspektrometrie
       • Massendurchflussmessung von Gasen
       • Druckabfallmethode
       • Differenzdruckverfahren
       • Glasbüretten
  • Weitere genormte und nicht genormte Tests

Viele Tests können sowohl im Prüfstand, als auch im realen Flansch durchgeführt werden.

Chemische Beständigkeit gegen unterschiedliche Prüfmedien

  • Chemische Beständigkeit gegen:
       • Säuren
       • Laugen
       • Öle
       • Treibstoffe
       • Kältemittel
       • Kühlmittel (beispielsweise Glykol)
  • Freie Immersion
  • Zugversuche nach Medienquellung
  • Biegeversuche nach Medienquellung
  • Härte nach Medienquellung
  • Medienbeständigkeit in Einbausituation
  • Weitere genormte und nicht genormte Tests

Spezifische Tests und Materialanalyse

  • Materialanalyse
      • Thermogravimetrische Analyse
      • Oxidationsbeständigkeit
      • Fourier-Transformations-Infrarotspektrometrie
      • Mikroskopanalyse
      • Photometrie
          • Chloridgehalt
          • Schwefelgehalt
          • Zinkverbindungen
  • Leckagelokalisierung mittels UV-Detektion
  • Kältemittelanalyse
  • Soxhlet-Extraktion
  • Glühverlust
  • Dichtebestimmung von Lösungsmitteln
  • Lebensdauervorhersagen
  • Dampfprüfstand
  • Shore-Härte
  • Klebeneigung
  • Weitere genormte und nicht genormte Tests

Prüf- und Entwicklungslabor

Das Prüf- und Entwicklungslabor von Rich. KLINGER Dichtungstechnik wendet in seinen Prüftätigkeiten alle Vorgaben der prüfrelevanten nationalen und internationalen Normen (EN, ISO, DIN, BS, ASTM etc.), Leitfäden und Regelwerken für die Materialprüfungen an.

Eine Liste der Normen, die im Rahmen von Tätigkeiten im Prüf- und Entwicklungslabor von Rich. KLINGER Dichtungstechnik zur Anwendung kommen, finden Sie HIER. Kundenspezifische Prüfungen oder Prüfungen gemäß anderer Normen oder Richtlinien sind auf Anfrage ebenfalls möglich.
Als Spezialist für Dichtungsmaterialien ist Rich. KLINGER Dichtungstechnik zudem in Arbeitskreisen und Normungsausschüssen vertreten und unterstützt mit seiner Erfahrung, die sich mittlerweile über mehr als ein Jahrhundert erstreckt, die Gestaltung von Normen und Regelwerken aktiv mit.

  • European Sealing Association (ESA)
  • European Committee for Standardization (CEN)
  • Deutsches Institut für Normung e.V. (DIN)
  • Normungsausschuss für Rohrleitungen und Dampfkessel (NARD74)
  • Österreichischer Normungsausschuss (ÖN)
  • Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches (DVGW)


Für Fragen zum Prüf- und Entwicklungslabor von Rich. KLINGER Dichtungstechnik kontaktieren Sie bitte:

Benjamin Floegel, Leitung Materialprüfung

Tel.: +43 (0) 2252 62 599 187
Mail: floegel@klinger.co.at

Für Fragen zur Materialanalyse sowie zur chemischen Beständigkeit kontaktieren Sie bitte:

Stephan Piringer, Leitung Umwelt, Sicherheit & Entwicklung

Tel.: +43 (0) 2252 62 599 154
Mail: piringer@klinger.co.at

Zum Seitenanfang navigieren